SACHVERSTÄNDIGER
BRANDSCHUTZ
INDUSTRIETORE
DREHTÜRANTRIEBE
UVV-Prüfung der Beste Schutz für Ihre Tore! Tore   und   Türen    im   gewerblichen   Bereich   müssen   nach   der   Arbeitsstättenrichtlinie   ASR   A1.7   - kraftbetätigte    Türen    und    Toren-    (früher    BGR    232)    vor    der    ersten    Inbetriebnahme    von fachkundigen   Personen   geprüft   werden.   Anschließend   ist   mindestens   einmal   jährlich    eine   UVV- Prüfung    durchzuführen.    Die    Prüfungen    erfolgt    strikt    nach    den    Vorgaben    des    jeweiligen Prüfbuches.   Sollte   kein   Prüfbuch   vorhanden   sein,   erstellen   wir   eines   für   Sie.   Fallen   bei   der   UVV- Prüfung   Ihres   Tores   keine   Mängel   auf,   erhält   das   Tor   im   Anschluß   eine   Prüfplakette.   Jede   Prüfung wird zudem protokolliert. Diese   jährliche   UVV-Prüfung   schützt   nicht   nur   vor   teuren   Regressforderungen   im   Schadensfall   durch    die    regelmäßige    Prüfung    und    Wartung    wird    die    Betriebssicherheit    erhöht    und    die Lebensdauer   verlängert.   Die   Fachkräfte   von   BTV   erkennen   Mängel   und   Verschleiß   frühzeitig   und reparieren bzw. ersetzen bevor große Schäden entstehen. Im privaten Bereich sind die UVV-Prüfungen ihrer Tore nicht explizit vorgeschrieben.Bei einem Schadensfall wird die ASR A1.7 aber als Beschreibung der allgemeinen Verkehrssicher-heit zur Beurteilung herangezogen. Es macht daher auch Sinn, ihr Garagentor warten zu lassen. Reparaturen Die Wartung beinhaltet ebenfalls die Durchführung von kleineren Reparaturen für die keine Tor- bzw. Herstellerspezifischen Ersatzteile benötigt werden. Hierzu gehören: Das Ersetzen von fehlenden Schraubenverbindungen/ Nietverbindungen Das Ausrichten von kleineren Verformungen an Schienen oder am Torpanzer Das Befestigen von losen Schaltern und Klemmverbindungen Der Austausch defekter Sicherungen Die Wartung erfolgt gemäß den Richtlinien für Kraftbetätigte Fenster, Türen u. Tore. nach oben
.
038429 26000